Gemünden – Der Pfeiler!

Gemünden - Der Pfeiler!
Wie man in unmittelbarer Nähe der fränkischen Saale bei Gemünden am Main klettern gehen soll, war mir anfangs ein Rätsel. Zwar waren wir schon einige Male um kajaken an der fränkischen Saale, aber die Klettersachen hatten wir nie dabei. Diesmal sollte das anders werden, auch wenn wir nur das Pfingstwochenende eingeplant hatten. Der Pfeiler – ...

Gimmeldingen – Sandstein – Steinbruch

Gimmeldingen - Sandstein - Steinbruch
Vor 10 Jahren habe ich von „Gimmeldingen“ gehört. Ein Pfälzer hat es abwertend beschrieben. Das wär kein echtes klettern. Ein gewachsener Fels. Dann hörte ich von der Neueröffnung und dachte: Da schaust du mal gelegentlich vorbei. Das war so 2009 – manchmal dauert es etwas länger, bis man dann „Gelegenheit“ bekommt. Nun war es soweit ...

Beim Klettern immer Klopapier mitnehmen

Beim Klettern immer Klopapier mitnehmen
Vielleicht, wenn man an der Crux die Hose voll hat, oder wenn man im Wald plötzlich ein Bedürfnis verspürt:   Gesehen in der Kletterhalle. Aber zur Beruhigung: Ein sehr breites Tape, ungewöhnlich verstaut…

Aufbautraining 7+ 3

Langsam komme ich wieder ins laufen. 15 Wochen sind seit der OP vergangen. 6 Monate seit dem Unfall. Das stetige Training und die Beharrlichkeit zahlen sich langsam aus. Jeden Tag, wirklich jeden Tag mache ich meine Reha Übungen, Situp, Rückenschule, Muskelaufbau. Jeden Tag Theraband und Wiederholungen. Wenig Steigerungen, dafür Verbesserung der Beweglichkeit. Etwa vier Wochen ...

Eine 6!

Man ist ja mit Kleinigkeiten zufrieden. Und ich will all denen Mut machen, die die Sehne in der Schulter gerissen ist. Eine 6 Im Überhang. 18 Meter. Hört sich nicht schwer an. Ist es auch nicht. Aber 10 Wochen nach der OP und 20 Wochen nach dem letzten klettern – ist das ein Highlight. Und ...

18 Wochen Pause – es klettert wieder

18 Wochen Pause - es klettert wieder
Natürlich ist es viel zu früh, aber es hat mich in die Wand getrieben. Den rechten Arm kann ich zwar benutzen, aber kann keinen Zug ausüben. Zum Halten langt es schon. Und dann muss man oft die Hände wechseln zum clippen. Aber für eine glatte vier hat es immerhin schon gelangt. Auch wenn ich es ...

Geduld ist eine Tugend: Sehnenriß

An alle, die auch eine Sehne in der Schulter gerissen haben: Bewahrt RUHE! Es dauert. Es dauert lange! Aber wer zu früh, zu viel macht, riskiert noch mehr. Also habt Geduld. Heute sind bei mir vier Wochen vorüber. Den Arm kann ich nicht bewegen – nur passiv. Jedoch darf ich seit gestern zwei Übungen machen ...

Schulter-OP: Loch in der Supraspinatussehne

Schulter-OP: Loch in der Supraspinatussehne
Die OP ist gut verlaufen. Erst zwei Wochen sind vergangen und die Naht sie gut aus, aber die Decke fällt mir schon jetzt langsam auf den Kopf. Der Muskelabbau geht dramatisch schnell. Dank Fastenzeit nehme ich zumindest ab. Doch der Bizeps ist schon nur noch ein Drittel dessen, was war. Unglaublich. Damit das zumindest links ...

Sechs Monate Zwangspause – Klettern ade 2014

Sechs Monate Zwangspause - Klettern ade 2014
Nicht beim Kajak fahren, Karate, Bumerang werfen oder beim klettern ist es passiert: Beim Brötchen holen vor Weihnachten bin ich mit dem Fahrrad gestürzt. Schmerzen und trotzdem klettern. Und Ski fahren und im Wald Holz machen. Und klettern. Nach vier Wochen waren die Schmerzen zu viel. Jetzt habe ich einen Termin im April: Die Supraspinatus-Sehne ...

Sicherheit geht vor

Ich will mich nicht als alten Hasen bezeichnen, aber ja, ich klettere schon lange und habe es auch schon vielen beigebracht und versuche auch immer auf der Höhe der Sicherheitsanforderungen zu sein. Und trotzdem mache ich Fehler oder bin Fahrlässig. So auch gestern. Ein Freund geht mit mir in die Halle. Er klettert auch schon ...