Paklenica, 3ter Tag

Paklenica, 3ter Tag
Il vaggio 7- (6a+) 18m, leicht überhängend Highscore. Ich habe ganz schön gekämpft. Ich weiß nicht viel von Schwierigkeitsbestimmung, manchmal wundert es mich schon, aber Leute mit Erfahrung, die wir trafen sagten auch, dass die Route schwerer ist. Zumindest ist sie durchgehend auf 7- Niveau. Da gibt es kein ausruhen. Ab dem 5ten Haken habe ...

Fränkische Schweiz: Graischer Bleisteinwände, Trubachtal und Napolen

Fränkische Schweiz: Graischer Bleisteinwände, Trubachtal und Napolen
Zweiter Tag unseres Kletterwochenende. Wir sind früh dran und fahren erst einmal an die Graischer Bleisteinwände. Da die Straße gesperrt ist und wir nur über einen Anliegerweg hin kommen, sind wir lange Zeit alleine. Herrlich. Wir gehen als erstes den Eibenweg 5+ und anschließend die Scharfe Braut 7-. Der Eibenweg 5+ ist nur unten schwer ...

Fränkische Schweiz – Graischer Bleisteinwände

Vielleicht wollte ich dem Schnarchen entgehen, vielleicht war mir nur kalt. Die zwei Slivovicz und die geschätzten 3 Bier waren ein zuviel. Mit dicken Kopf zu klettern macht die Sache nicht leichter. Wir kommen bei strahlendem Sonnenschein an den Graischer Bleisteinwänden an. Das Gewitter von gestern Abend hat den Fels nicht naß zurückgelassen. Über Nacht ...

Anfang April in der Fränkischen Schweiz

Der Klimawandel machts möglich: 27 Grad Anfang April im Rhein-Main Gebiet. Uns zieht es in die Fränkische Schweiz. „Nur“ 23 Grad, aber das können wir gerade noch durchgehen lassen. Wir entscheiden uns für die Jübiläumswand direkt über der Wisent. Der Weg führt über eine kleine Brücke und dann am Fluß entlang. Malerisch. Die felsen sind ...

Und wieder Halle

Aber diesmal Sonntagmorgen um 10h! Leer – die Halle ist leer! Und bleibt es bis ca. 13h. Dann füllt es sich und gegen 15 Uhr ist es zu voll. Wir gehen. Bis dahin habe ich Irina mehrmals und die Kids einige Male gesichert. Für mich blieben nur die schwarze 6+, eine gelbe 5 und mein ...

Paklenica – Mehrseilroute

Paklenica - Mehrseilroute
So langsam träume ich nachts von diesem Klettergebiet, dass ein Beweis für die Existenz Gottes sein muss. Da gibt es glatte Wände, wie Beton, grau und glatt. Kleine Öffnungen, wie bei einem Kuchen, der aus dem Ofen kommt, dessen Oberfläche aufgesprungen ist. Und diese Haut ist nur ein paar Zentimeter dick. Die Kanten lassen sich ...

Burgruine Leienfels

Burgruine Leienfels
Gestern noch schüttete es, heute beglückt uns strahlendblauer Himmel. Endlich kommen wir an den Fels. Nur an welchen? Welche Felsen sind in der Fränkischen Schweiz nach heftigen Regen rasch wieder trocken. Sonnige Südseiten? Dort wird dann aber Anfang Juni rasch so heiß, dass man es schnell wieder sein lässt. Also suchen wir einen Fels, der ...

Eschbacher Klippen

Eschbacher Klippen
Ostermontag – ein Jahr ist es nun her, dass wir unser neue Kletterphase eingeläutet haben. Svenja kann mich endlich sichern. Heute, am ersten warmen Tag nach einem viel zu langen Winter. Der Odenwald ist uns noch zu naß und kalt, also fahren wir an die Eschbacher Klippen – einfach mal Spaß haben. Die erste Direkte ...

Wiesensee

Wiesensee
Am Wiesensee, ganz in der Nähe von St. Jakob und dem Pillersee schauten wir uns heute den Kletterfelsen an. Am Campingplatz hatte es mittags schon 22 Grad. Der Fön trieb die Temperaturen so hoch, dass wir keine Lust mehr auf der Skipiste hatten. Also ging es zum klettern. Svenja mit Badeschlappen – dumm gelaufen, denn ...

Pillerseetal – Adolari

Der Schnee war nicht so toll, also haben wir uns mittags auf den Weg zum Pillersee gemacht. Der Klettergarten Adolari liegt am Ende des Tals oberhalb einer Kirche. Blöderweise haben wir gleich die erste Route genommen und uns abgemüht in einer erbärmlichen 4er Route, die auch nich teilweise naß war. Ich habe dann den Kids ...